Hyaluron

Es ist unbestreitbar, dass Hyaluronsäure als Feuchtigkeitssepnder Nr. 1 weit vor Collagen rangiert.
Einses ist garantiert, sie kann so viel Wasser speichern, dass die Haut nicht nur weich und geschmeidig wird, sondern auch prall und glatt aussieht.
Hyaluronsäure ist ein natürlicher Bestandteil des menschlichen Körpers und ist in unsere Zellen vorhanden.
Sie ist auch Bestandteil der Gelenkflüssigkeit, hat eine entzündungshemmende und heilungsfördernde Funktion.
Collagen gibt der Haut ihre Festigkeit. Hyaluronsäure stellt die notwendigen Nährstoffe bzw. die Feuchtigkeit zur Verfügung.
Junge Haut ist glatt und elastisch, da sie von einer ausreichendnen Hyaluronsäure-Produktion profitiert.
Bereits ab dem 40. Lebensjahr stehen nur noch 40%, ab dem 60. Lebensjahr nur noch 10% Hyaluronsäure im Körper zur Verfügung.
In klinischen Studien wurde nachgewiesen, dass bei einer regelmäßigen Anwendung von Hyaluronsäure tatsächlich Falten reduziert und die Hautzellen zur Vermehrung angeregt werden.
Man unterscheidet zwischen hochmolekularer Hyaluronsäure, die die Feuchtigkeitsspeicherung der Hautoberfläche übernimmt und der niedermolekularen Hyaluronsäure, die in der Lage ist, in tiefere Hautschichten einzudringen, um dort Feuchtigkeit zu speichern.
Einen kleinen Wermutstropfen hat das "Jungbrunnen.Molekül" - es sollte konsequent morgens und abends unter der Gesichtspflege angewendet werden, um Ermüdungserscheinungen effektiv zu bekämpfen.
So wird Ihre Haut immer frisch, prall und strahlend wirken.

Denn gut aussehen ist keine Frage des Alters,
die richtige Pflege macht es.

Haben Sie noch Fragen?
Wir beraten Sie gerne und würden uns freuen, Sie im Studio begrüßen zu dürfen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Gemäß der Cookie-Richtlinie der EU (RL 2009/136/EG) möchten wir Sie darüber informieren, dass unsere Website Cookies verwendet. Wenn Sie unsere Webseite benutzen, akzeptieren Sie das und stimmen unseren Datenschutzbestimmungen zu."